06.11.2019 in Wahlen

Klaus Schonnebeck ist Bürgermeisterkandidat der SPD Gescher

 

Die SPD in Gescher stellt sich für die Kommunalwahl 2020 auf. Klaus Schonnebeck ist gestern Abend von den Mitgliedern im SPD-Cafe zum Bürgermeisterkandidaten nominiert worden. Schonnebeck ist 52 Jahre alt, verheiratet und von Beruf Diplomingenieur im Bauwesen und will sich in den Bereichen Stadtentwicklung, Umwelt, Wirtschaft und Klimaschutz engagieren. Ausführlicher Bericht folgt…

Erste Gratulanten v. L. Rita Hölker, Marc Jaziorski, Ansgar Heming, Beate Heiman

15.09.2019 in Landespolitik

SPD für Abschaffung der Straßenausbaugebühren

 
v. l. UB Vorsitzender u. Moderator Marc Jaziorski, Christian Dahm MdL und Andrè Stinka Mdl. Fotos: M. Kuiper

Auf großes Interesse stieß diese Informationsveranstaltung zur aktuellen Situation rund um die Straßenausbaugebühren. Bis auf den letzten Platz war das SPD-Café in Gescher besetzt.

Der hiesige Landtagsabgeordnete André Stinka und der Sprecher der SPD-Landtagsfraktion zum Thema „Straßenausbaugebühren“,  Christian Dahm, waren als Experten eingeladen. Die Moderation übernahm Marc Jaziorski (Vorsitzender der SPD in Gescher und im Kreis Borken).

In NRW gibt es 396 selbständige Städte und Gemeinden. Die Stadt Gescher gehört zu den 50 Städten in NRW die die Höchstsätze bei den Straßenausbaubeiträgen von ihren Bürgern verlangt, wenn Straßen nach einem erneuten Ausbau veranlagt werden.  Die Belastung der Bürger hängt also von der Postleitzahl ab. Für dieselbe Leistung müssen Bürger in unterschiedlichen Städten unterschiedliche Beträge zahlen. In der Tendenz bedeutet, dass in Städten mit einer angespannten finanziellen Lage auch höhere Beiträge verlangt werden. „Das ist ungerecht!“ fasst Dahm zusammen.

15.05.2019 in Ratsfraktion

SPD fordert Plastikarmes Gescher

 

Die SPD-Fraktion im Stadtrat fordert in einem Antrag an den Ausschuss für Infrastruktur, Landwirtschaft und Umwelt, dass Gescher sich auf den Weg zu einer Plastikarmen Stadt macht.
Die Belastung unserer Umwelt durch Plastikmüll ist ein stetig zunehmendes globales Problem, dessen Folgen auf Dauer noch gar nicht absehbar sind. Mit 12,6 Mio. Tonnen erzeugt in Europa kein anderes Land so viel Plastikmüll wie Deutschland, 3,6 Milliarden Plastiktüten mit einer Gebrauchsdauer von ~25 Minuten und die Tendenz ist steigend.

Die öffentliche Diskussion in der jüngeren Vergangenheit hat dazu geführt, dass sowohl die EU als auch die Bundesregierung erste Schritte zur Vermeidung von Plastikmüll unternehmen.
"Wir als SPD-Fraktion sind der Meinung, dass auch wir hier in Gescher unseren Beitrag zu einer plastikärmeren Zukunft leisten müssen" so Norbert Schulenkorf, SPD Ratsherr. "Auch auf der lokalen Ebene gibt es genügend Handlungsfelder.

Die Stadt soll z. B. bei Neuanschaffungen auf plastikfreie Alternativen setzen, auf Kunstoffprodukte die für den einmaligen Gebrauch bestimmt sind gänzlich verzichten oder bei städtischen Veranstaltungen insbesondere auf Einwegprodukte aus Plastik verzichten." Darüber hinaus fordert die SPD-Fraktion, dass die Stadt Gescher gemeinsam mit anderen Akteuren (Biologisches Zentrum, Schulen, Gescher Stadtmarketing, BUND, etc.) Strategien entwickelt zur Vermeidung und Minimierung von Plastik im Stadtgebiet und Gewerbebetriebe, Vereine aber auch Privathaushalte über Vermeidungsmöglichkeiten und die schädlichen Folgen für Mensch und Umwelt informiert. "Es wäre schön wenn wir hier im Kreis Borken in dieser Frage eine Vorreiterrolle übernehmen könnten und andere Kommunen sich unserer Initiative anschließen würden" so SPD Fraktionsmitglied Klaus Schonnebeck. "Der Weg in ein plastikfreies Zeitalter ist noch sehr lang und wird nur Erfolg haben wenn wir ihn alle gemeinsam gehen!".

02.03.2019 in Umwelt

Kein Endlager Ahaus

 

Warum es eines viel größeren Protestes aus der Bevölkerung bedarf.

 

Bei der Podiumsdiskussion am 26.02. in Ahaus wurde klar, dass die Salamitaktik in Sachen Atommüll bis heute nicht geendet hat. Wir waren mit dem Bus da. Gut 250 Personen hatten sich im Schloß Ahaus eingefunden.Eine spannender aber auch sehr bedrückender Abend. Es ist einfach unfassbar, wie verantwortungslos mit der Gesamtproblematik umgegangen wurde und wird. Sollte es in Ahaus einmal zu einem schlimmen Unfall z.B. Flugzeugabsturz kommen, verlieren wir alle unsere Heimat und nicht wenige ihr Leben.

 

21.02.2019 in Veranstaltungen

Kein Endlager Ahaus

 

Podiumsdiskussion am 26. Februar in Ahaus
Am Dienstag den 26. Februar findet um 19:30 Uhr eine Podiumsdiskussion im Schloss Ahaus statt. Es geht um die geplanten Castortransporte und die beantragte Laufzeitverlängerung für das Zwischenlager. Last uns gemeinsam verhindern, dass wir über dies Maßnahmen faktisch ein Endlager in Ahaus bekommen. Die SPD Gescher bietet einen kostenlosen Bus-Shuttle zur Veranstaltung an. Einige Restplätze sind noch frei. Meiners kommt mit einem Bus mit Rampe, sodass auch Rollstuhlfahrer mit können.

Wir treffen uns um 18:30 Uhr am Rathaus.

Bitte kurz anmelden, bei: Klaus Schonnebeck 0178-62 722 66.

05.02.2019 in Umwelt

Kein Endlager Ahaus

 

Podiumsdiskussion am 26. Februar in Ahaus

Am Dienstag den 26. Februar findet um 19:30 Uhr eine Podiumsdiskussion im Schloss Ahaus statt. Es geht um die geplanten Castortransporte und die beantragte Laufzeitverlängerung für das Zwischenlager. Last uns gemeinsam verhindern, dass wir über dies Maßnahmen faktisch ein Endlager in Ahaus bekommen. Die SPD Gescher bietet einen kostenlosen Busshuttle zur Veranstaltung an. Wir treffen uns um 18:30 Uhr am Rathaus. Bitte kurz anmelden, bei: Klaus Schonnebeck 0178-62 722 66.

15.01.2019 in Ortsverein

Einladung zum Neujahrsempfang

 

Liebe Genossin, lieber Genosse

unsere gute alte SPD tut sich etwas schwer, wieder Fahrt aufzunehmen. Das gilt für die Bundes-und Landespolitik gleichermaßen. Und was passiert so in Gescher?
Interessant ist, dass wir zum letzten Neujahrsempfang geschrieben hatten: "Erstmals wurde der städtische Haushalt noch vor Weihnachten verabschiedet - mit den Stimmen von CDU und Grünen. ... Völlig offen sind die Finanzierung von Renovierung der Pankratiusschule, Umbau des Theater- und Konzert-Saals oder Verlegung des Feuerwehr-Standort.". Und es freut uns nicht wirklich, dass diese Projekte immer noch nicht umgesetzt worden sind. Das wäre mit einem SPD-Bürgermeister nicht passiert!
Gerne und herzlich laden wir dich zu unserem mittlerweile traditionellen Neujahrsempfang ein. Und wir freuen uns sehr darüber, dass die AWO uns wieder ihren Raum zur Verfügung stellt. Der Empfang findet statt:

 am Sonntag, 20. Januar 2018
 ab 11:00 Uhr
 in der AWO
(Eingang hinter dem ehemaligen Möbelhaus Deitert (Gartenstraße  2a),entweder über den Aufzug oder das Treppenhaus gegenüber)

21.10.2018 in Ratsfraktion

SPD Gescher fordert barrierefreie Lösung am Mühlenweg

 

Bürger wurden scheinbar von der Verwaltung nicht ernst genommen

Gescher: Die Gescheraner Sozialdemokraten wurden von Bürgern beim Feierabend Talk und an den Infoständen auf Missstände hingewiesen, die in Besonderem Maße für Behinderte als gefährlich eingestuft werden müssen. Den besorgten Bürgern hat die SPD ihre Unterstützung zugesagt.

Für die Gefahrenstelle am Mühlenweg hat die SPD einen entsprechenden Antrag bereits eingereicht.

Aktuelle Artikel

Aktuelles aus NRW

Warum Solo-Selbständige die Krise besonders trifft Solo-Selbständige sind Personen, die eine selbständige Tätigkeit allein, das heißt ohne angestellte Mitarbeiter, ausüben. Viele Solo-Selbstständige fürchten derzeit um ihre Existenz. Betroffen sind deutschlandweit rund 2,2 Millionen Menschen aus verschiedenen Berufszweigen - z.B. Musiker, Fotografen und Künstler, aber auch Physiotherapeuten oder Dolmetscher. Die drastischen Maßnahmen im Zuge der Cornoakrise

Ulla Schulte, MdB Kreis Borken

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wegen der Corona-Pandemie finden derzeit leider keine politischen Veranstaltungen in meinem Wahlkreis statt, bei denen Sie mich treffen können. Als Ihre Bundestagsabgeordnete bin ich - zusammen mit meinen Mitarbeitern in Berlin und Bocholt - aber selbstverständlich weiterhin für Sie da. Gerne nehmen wir Ihre Anliegen per E-Mail oder telefonisch entgegen, seien es Fragen zur aktuellen Krise oder sonstige Themen, die Ihnen auf den Nägeln brennen. Wir versuchen, jeder Anfrage gerecht zu werden und zu helfen, wo es geht. Kommen Sie gut durch diese schwere Zeit und bleiben Sie gesund!

Ursula Schulte und Team

Die Kontaktdaten finden Sie unter "KONTAKT --> Mein Team".

Neuigkeiten

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

Ein Service von websozis.info

In die neue Zeit

Der Parteitag ist geschlossen – drei Tage mit spannenden Wahlen, wichtigen Beschlüssen und Weichenstellungen. Ein Aufbruch mit mutiger Erneuerung an der Parteispitze, bei programmatischen Schwerpunkten und in der Organisation der SPD.

Gemeinsam in die neue Zeit!

ALLE INFORMATIONEN HIER!