SPD setzt sich für zusätzliche Wildblumenwiesen ein.

Veröffentlicht am 15.02.2021 in Ratsfraktion

Mit einem Antrag an die Verwaltung will die SPD-Fraktion Gescher erreichen, dass auf den Spielplätzen, deren Nutzung - bedingt durch das neue Spielplatzkonzept - künftig entfällt, Wildblumensaat auszubringen.

Begründet hat die SPD ihren Antrag wie folgt:

Wildblumenwiesen sind vielschichtige Lebensräume: Im Erdboden leben z.B. Regenwürmer, Feldmäuse, Käferlarven und Grillen, in der Streuschicht u.a. Zersetzter wie Asseln, Springschwänze und Milben, die aus herabgefallenen Pflanzenteilen neuen Humus machen. Hinzu kommen Räuber, wie z.B. Laufkäfer und Ameisen. In der Kraut- und Grasschicht sind die meisten Arten von Blattfressern, Saftsaugern oder Stengelbohrern heimisch. Dazu gehören beispielsweise Schmetterlingsraupen, Blattwespenlarven, Heuschrecken, Blattläuse und Rüsselkäfer. In der Blütenschicht, welche die sichtbarste Ebene darstellt, finden wir viele Blütenbesucher, wie Fliegen, Schwebfliegen, Wildbienen und Hummeln. Hinzu kommen Räuber wie Raubfliegen, Libellen, Spinnen und insektenfressende Vögel, wie z.B. der Neuntöter.

Mit dieser Maßnahme kann die Stadt Gescher einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt beisteuern.

Die Aktion soll mit den jeweiligen Nachbarschaften abgestimmt werden.

 
 

Aktuelle Artikel

Aktuelles aus NRW

Nach seinem Auftakt in Krefeld war Thomas Kutschaty in Duisburg unterwegs, um mit den Menschen vor Ort zu sprechen und um zu einem gemeinsamen Gespräch einzuladen. Die Menschen, die er in der ehemaligen Eisenbahnsiedlung und Gartenstadt in Wedau traf, hatten ihm eine Menge zu sagen. Mit vor Ort waren Sarah Philipp und Bärbel Bas, die

Ulla Schulte, MdB Kreis Borken

SPD-Landwirtschaftspolitikerinnen aus Bund und Europa treffen auf Vertreterinnen und Vertreter aus der landwirtschaftlichen Praxis

Wie können politische und gesellschaftliche Anforderungen an die Landwirtschaft mit den Interessen der Landwirtinnen und Landwirte in Einklang gebracht werden? Das war die Kernfrage einer digitalen Diskussionsveranstaltung, zu der die SPD-Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte eingeladen hatte. Schulte verwies darauf, dass zwar zunehmend nachhaltige Lebensmittel nachgefragt würden, zu viele Verbraucher jedoch nicht willens seien, dafür einen angemessenen Preis zu zahlen. "Landwirte müssen von ihrer Arbeit leben können, doch ihre Produkte werden teilweise verramscht."

Neuigkeiten

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

Ein Service von websozis.info

Mitgliederbereich

Zum Login