Nadine Heselhaus: "Der Landrat agiert unstrukturiert und konzeptlos!"

Veröffentlicht am 23.07.2020 in Allgemein

Foto: SPD-Landratskandidatin Nadine Heselhaus mit Herbert Moritz (NABU Gruppe Heek)

KREIS BORKEN. Die Landratskandidatin der SPD traf sich mit Herbert Moritz vom Naturschutzbund (NABU) Gruppe Heek zum Gespräch über die aktuelle Umweltsituation. "Es gibt viel zu tun", betont Nadine Heselhaus. "Ich begreife Umweltschutz als Gemeinschaftsaufgabe. Ich bin Sozialdemokratin und werde als Landrätin deshalb auch alle Bereiche in die Betrachtung einbeziehen." Sollte Nadine Heselhaus gewählt werden, will Sie u. a. ein Konzept zur Verwendung unseres Wassers erarbeiten. "Ich erlebe viele Bereiche als unstrukturiert und konzeptlos. Das können wir doch besser! Und dafür werde ich sorgen." Um den Kreis zukunftsfähig zu machen, hält Nadine Heselhaus den Naturschutz für einen wichtigen Bestandteil. "Das Wasser wird knapp! Das kann nun wirklich niemand mehr ignorieren. Warum interessiert das unseren Landrat nicht?" kritisiert die Spitzenkandidatin der SPD.

 
 

Aktuelle Artikel

Aktuelles aus NRW

02.10.2020 11:42
30 Jahre deutsche Einheit.
Am 3. Oktober 1990 trat der Einigungsvertrag in Kraft, mit dem die Teilung Deutschlands nach 45 Jahren überwunden wurde. Zum 30. Jahrestag der deutschen Einheit erklärt Sebastian Hartmann, Vorsitzender der NRWSPD: "Seit 30 Jahren sind Ost- und Westdeutschland wieder vereint. Der 3. Oktober ist ein Tag der großen Freude. Unvergessen wie einzigartig bleibt die friedliche

Mitgliederbereich

Zum Login