Michael Grewing ist neuer Juso-Chef im Kreis Borken

Veröffentlicht am 02.10.2018 in Jusos

Richard Kassner (4.v.l.) gratuliert dem neuen Vorsitzenden Michael Grewing (5.v.l.)

Bei schönstem Sonnenschein fanden sich am Sonntagmittag gegen 13 Uhr die Jungsozialistinnen und Jungsozialisten aus dem Unterbezirk Borken im Burghotel Pass in Oeding zu ihrer diesjährigen Unterbezirkskonferenz ein. Zu Gast waren auch die Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte sowie Felix Höppner, der sich als neuer Geschäftsführer des SPD-Unterbezirkes vorstellte.

Eröffnet wurde die Sitzung durch den amtierenden Vorsitzenden, Richard Kassner aus Velen-Ramsdorf. Nach seiner freundlichen Begrüßung bedankte er sich für die tolle Zusammenarbeit und Unterstützung und eröffnete zugleich, dass er nach seiner zweijährigen Amtszeit aus persönlichen Gründen nicht erneut als Vorsitzender kandidieren wird. Vorgeschlagen als Versammlungsleiter wurde Jan Kemper, Ortsvereinsvorsitzender aus Heiden. Das Protokoll führte Simon Beckmann aus Borken.

Die Genossinnen und Genossen verabschiedeten Richard Kassner, der vor kurzem zum stellvertretenden Vorsitzenden der SPD des Unterbezirks Borken gewählt worden ist, mit einem großen Dankeschön für seinen starken Einsatz für die Jusos, die er mit seiner Kärrnerarbeit zu einem wichtigen und ernstzunehmenden Faktor im Westmünsterland gemacht hat. Besonders betont wurde auch Kassners Plädoyer für eine Allianz der Jusos aus dem ländlichen Raum.

Nach der einstimmigen Entlastung des bisherigen Vorstands liefen die Wahlen an. Es kandidierten Daniel Höschler aus Bocholt und Michael Grewing aus Heiden, die sich jeweils mit einer Rede vorstellten. Bei einundzwanzig abgegebenen Stimmen (20 gültig) entfielen auf Michael Grewing vierzehn Stimmen und auf Daniel Höschler sechs Stimmen.

Michael Grewing, der damit zum Vorsitzenden gewählt wurde, nahm die Wahl an und bedankte sich für die Unterstützung. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Daniel Höschler und Caroline Bietenbeck aus Borken gewählt. Als Schriftführer wurden Simon Beckmann sowie Tim Schülingkamp als Stellvertreter gewählt. Neuer Mitgliederbeauftragter ist Can Cankaya aus Borken. Philipp Terstappen aus Bocholt wurde der neue Beauftragte für die Online-Auftritte.

Als Beisitzerinnen und Beisitzer wurden gewählt: Catharina Engel, Fabian Bengfort, Alexander Vinnepand, Christian Schultewolter, Moritz Hülsmann, Tobias Ebbing, Simon Weiß, Frederik Ludwig, Josefin Gremm, Phil Kilzer, Philip Becker, Marvin Buchecker, Iman Kousheshrani und Christian Dunckhöfner.

 
 

Homepage SPD UB Borken

Aktuelles aus NRW

Mit großer Trauer und Betroffenheit haben wir vom Tod Werner Müllers erfahren, der heute nach langer, schwerer Krankheit gestorben ist. Werner Müller hat das Ruhrgebiet in den letzten Jahrzehnten geprägt wie kaum ein anderer. Als damaliger Chef der Ruhrkohle AG hat er 2007 zu einem sozialverträglichen Ausstieg aus der Steinkohleförderung in Deutschland beigetragen. Die RAG-Stiftung

News Unterbezirk Borken

An einer Debatte dazu nahmen 30 Mitglieder und Gewerkschaftsvertreter mit dem SPD-Unterbezirksvorsitzenden Marc Jaziorski und Projektleiter Richard Kassner in Bocholt teilt. Die jungen Menschen, die am 1. August ihre Ausbildung begonnen hätten, geniessen die Wertschätzung der Genossen, hieß es. Freilich müsse sich dies auch "auf dem Konto bemerkbar machen". Die 156 gekündigten Mitarbeiter der Eisengießerei Hulvershorn in Bocholt würden nicht alleingelassen: "Wir stehen an eurer Seite." Richard Kassner: "Das Fazit der Diskussion kann sich sehen lassen. Die Genossen hier vor Ort wissen, wo der Schuh drückt." Die Ergebnisse sollen sich als Anträge beim Landesparteitag der NRW-SPD wiederfinden. Kassner: "Rot pur trägt dann auch die Handschrift der SPD aus dem Kreis Borken.‘‘

Neuigkeiten

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

Ein Service von websozis.info

SPD Vorsitz: Entscheide mit!

Wer soll es werden?

Wir wählen eine neue Spitze. Alle Mitglieder entscheiden mit.

Werde bis zum 14. September SPD-Mitglied um an der Mitgliederbefragung teilzunehmen!

MEHR ERFAHREN...