Einladung zum Neujahrsempfang

Veröffentlicht am 15.01.2019 in Ortsverein

Liebe Genossin, lieber Genosse

unsere gute alte SPD tut sich etwas schwer, wieder Fahrt aufzunehmen. Das gilt für die Bundes-und Landespolitik gleichermaßen. Und was passiert so in Gescher?
Interessant ist, dass wir zum letzten Neujahrsempfang geschrieben hatten: "Erstmals wurde der städtische Haushalt noch vor Weihnachten verabschiedet - mit den Stimmen von CDU und Grünen. ... Völlig offen sind die Finanzierung von Renovierung der Pankratiusschule, Umbau des Theater- und Konzert-Saals oder Verlegung des Feuerwehr-Standort.". Und es freut uns nicht wirklich, dass diese Projekte immer noch nicht umgesetzt worden sind. Das wäre mit einem SPD-Bürgermeister nicht passiert!
Gerne und herzlich laden wir dich zu unserem mittlerweile traditionellen Neujahrsempfang ein. Und wir freuen uns sehr darüber, dass die AWO uns wieder ihren Raum zur Verfügung stellt. Der Empfang findet statt:

 am Sonntag, 20. Januar 2018
 ab 11:00 Uhr
 in der AWO
(Eingang hinter dem ehemaligen Möbelhaus Deitert (Gartenstraße  2a),entweder über den Aufzug oder das Treppenhaus gegenüber)

 

Nach der Begrüßung, einiger Worte unserer Ehrengäste und der Ehrung unserer Jubilare, nehmen wir wieder einen kleinen Imbiss zu uns. Dazu laden wir dich wieder herzlich ein. Anschließend haben wir gemeinsam viel Zeit für Gespräche "quer Beet".

Damit wir planen können, melde dich bitte bis zum 18. Januar 2019 an.

Marc: 02863/8198; jaziorski@web.de
Klaus: 02542/918810; klaus@schonnebeck.net
Norbert: 02542/7310; n-schulenkorf@online.de

Viele Grüße

Marc Jaziorski Klaus Schonnebeck
Vorsitzender stellv. Vorsitzender

 


 

 
 

Aktuelles aus NRW

Mit großer Trauer und Betroffenheit haben wir vom Tod Werner Müllers erfahren, der heute nach langer, schwerer Krankheit gestorben ist. Werner Müller hat das Ruhrgebiet in den letzten Jahrzehnten geprägt wie kaum ein anderer. Als damaliger Chef der Ruhrkohle AG hat er 2007 zu einem sozialverträglichen Ausstieg aus der Steinkohleförderung in Deutschland beigetragen. Die RAG-Stiftung

News Unterbezirk Borken

An einer Debatte dazu nahmen 30 Mitglieder und Gewerkschaftsvertreter mit dem SPD-Unterbezirksvorsitzenden Marc Jaziorski und Projektleiter Richard Kassner in Bocholt teilt. Die jungen Menschen, die am 1. August ihre Ausbildung begonnen hätten, geniessen die Wertschätzung der Genossen, hieß es. Freilich müsse sich dies auch "auf dem Konto bemerkbar machen". Die 156 gekündigten Mitarbeiter der Eisengießerei Hulvershorn in Bocholt würden nicht alleingelassen: "Wir stehen an eurer Seite." Richard Kassner: "Das Fazit der Diskussion kann sich sehen lassen. Die Genossen hier vor Ort wissen, wo der Schuh drückt." Die Ergebnisse sollen sich als Anträge beim Landesparteitag der NRW-SPD wiederfinden. Kassner: "Rot pur trägt dann auch die Handschrift der SPD aus dem Kreis Borken.‘‘

Neuigkeiten

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

Ein Service von websozis.info

SPD Vorsitz: Entscheide mit!

Wer soll es werden?

Wir wählen eine neue Spitze. Alle Mitglieder entscheiden mit.

Werde bis zum 14. September SPD-Mitglied um an der Mitgliederbefragung teilzunehmen!

MEHR ERFAHREN...