Donnerstag virtueller Plausch im SPD-Café

Veröffentlicht am 05.08.2020 in Allgemein

Zum Thema „Klimaschutz vor Ort“

Zu einem weiteren virtuellen „Plausch im SPD-Café“ laden die Sozialdemokraten am Donnerstag  ab 19 Uhr ein. Dabei geht es um das Thema: „Klimaschutz, was können wir in Gescher konkret dafür tun“. Gescher hat ein Klimaschutzkonzept erstellt. Politik und Verwaltung haben sich darauf verpflichtet, die darin beschriebenen Ziele und Maßnahmen schrittweise umzusetzen. Bislang ist dabei viel zu wenig passiert.

Der Bürgermeisterkandidat Klaus Schonnebeck lädt ein, mit ihm über konkrete Möglichkeiten, wie Klimaschutz in Gescher vor Ort realisiert werden kann, zu sprechen. Wichtig ist ihm, im Austausch mit einander, innovative Ideen zu sammeln, die Ziele des Klimaschutzkonzeptes ernst zu nehmen und nach Wegen zu suchen, diese dann auch umzusetzen. Themen sind dabei Möglichkeiten des Energieeinsparens, Förderung und Ausbau des Radwegenetzes oder Ausbau regenerativer Energiegewinnung. Klimaschutz ist ein wichtiges Thema, und da sind Politik und vor allem der zukünftige Bürgermeister gefragt. Nicht zuletzt geht es um die die Frage, wie kann Verwaltung und Kommunalpolitik die notwendigen Rahmenbedingungen für mehr Klimaschutz schaffen und wie können verstärkt Fördermöglichkeiten genutzt werden.

Wer mitreden möchte, kann das auf einer dazu von der SPD-Gescher eingerichteten Internetseite tun. Ein Einwählen ist ohne Passwort direkt mit jedem Datenendgerät (PC, Tablet oder Smartphone) sogar mit einem Telefon möglich. Zugangsdaten (https://meet.jit.si/SPDCafe) sind zudem auf der Homepage klausfuergescher.de und spd-gescher.de zu finden.

 
 

Kommunalwahl 2020

Klaus Schonnebeck
Bürgermeisterkandidat
für unser Gescher von morgen.

 

zur Webseite >>

 

Landratswahl 2020

Aktuelle Artikel

Aktuelles aus NRW

Zu den Ermittlungen gegen ein rechtes Netzwerk bei der Polizei im Ruhrgebiet erklärt Sebastian Hartmann, Vorsitzender der NRWSPD: "Wir brauchen eine schonungslose Aufklärung der Vorgänge und Null Toleranz gegen die Feinde unserer demokratischen Gesellschaft und Verfassung. Erst recht bei Repräsentanten des Staates und bewaffneten Uniformträgern. Die Behörden müssen genau hinschauen, den Ermittlern alle erforderlichen Ressourcen

Ulla Schulte, MdB Kreis Borken

Das sind gute Nachrichten, die mich richtig freuen. Westfleisch will 3000 Mitarbeiter fest anstellen und das schon bevor das Arbeitsschutzgesetz von Hubertus Heil überhaupt beschlossen ist. Vielleicht hat die Fleischindustrie endlich erkannt, dass Unternehmen für ihre Beschäftigten verantwortlich sind und diese Verantwortung nicht an Sub-Sub-Sub-Unternehmen delegieren können.

Neuigkeiten

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

Ein Service von websozis.info

Mitgliederbereich

Zum Login