Herzlich Willkommen!


Marc Jaziorski

Wir freuen uns, Sie auf den Seiten des SPD- Ortsvereins Gescher im Internet begrüßen zu dürfen. An dieser Stelle dürfen wir Ihnen Aktuelles der Gescheraner SPD präsentieren. Auch im Jahr 2015 heißt es für uns wieder aktiv sein - für den Bürger, mit dem Bürger. Wenn Sie eine Idee haben, was auf unseren Seiten fehlt, melden Sie sich doch bei uns. Politik lebt vom Mitmachen. Deshalb freuen wir uns über Kommentare, Diskussionsbeiträge und Ihre aktive Mitgliedschaft. Ihre SPD in Gescher

 

30.01.2017 in Ratsfraktion

Nahverkehrsplanung

 

Als Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Bauen weist SPD-Kreistagsfraktionsmitglied Norbert Schulenkorf die Bürger von Gescher und Hochmoor auf die Möglichkeit hin, dass sie sich aktiv an den Planungen des Öffentlichen Nahverkehrs beteiligen können. Als Vorschlag hat die SPD-Fraktion Gescher bereits eine verbesserte Verbindung nach Ahaus, eine Ausweitung des Nachtbusangebotes auf den Freitag, eine Anbindung an den Steinfurter Raum und eine Nutzung des Verkehrsknotenpunktes Holtwick Richtung Enschede/Ahaus ins Spiel gebracht. Mit der Online-Befragung über das Portal www.bubim.de können Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen und Anregungen zum Thema Öffentlicher Nahverkehr einbringen. Die SPD hofft, dass möglichst viele Bürger diese Mitwirkungsmöglichkeit nutzen.

 

06.01.2017 in Ortsverein

Hausaufgaben für Verwaltung

 

NS

 

10.12.2016 in Schule und Bildung

UNICEF Aktionstag Kinderrechte

 

Die Gesamtschule Gescher hat mit den fünften Klassen ihrer Schule am UNICEF-Kinderrechts-Aktionstag teilgenommen. Die Schülerinnen und Schüler stellten am gestrigen Freitag der Bundestagsabgeordneten Ursula Schulte aus Vreden ihre Ergebnisse vor. In einer anschließenden Diskussion fragten die Kinder die SPD-Abgeordnete, was die Politiker im Bundestag an der Situation der Kinder verbessern könnten.
"Ich habe sehr wissbegierige Kinder kennengelernt, die sich sehr sensibel und offen mit den Kinderrechten auf der ganzen Welt auseinandergesetzt haben. Einige Punkte habe ich mir für den Familienausschuss des Deutschen Bundestages notiert", dankte Ursula Schulte dem Lehrerkollegium und den Schülern für ihre gute Vorbereitung.

 

09.12.2016 in Ortsverein

SPD Fraktion lässt sich Starkregenereignis schildern

 

Viele erinnerten sich noch sehr gut daran. Am letzten Juni-Wochenende 2016 fiel in kürzester Zeit so viel Niederschlag, wie es noch niemand in Hochmoor erlebt hatte.

Darüber informierte sich die SPD-Fraktion vor Ort. Sie wollte die Erfahrungen des Löschzuges Hochmoor bei dem Einsatz hören.

Mit Dirk Lütkenhaus und Mike Schulz standen zwei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr zur Verfügung. Sie hatten selbst an den Einsätzen teilgenommen und konnten so aus erster Hand berichten. Ca. 600 Einsatzstunden leisteten alleine die Kameraden der Wehr Hochmoor für die Einsätze in Hochmoor selbst und in Gescher ab. Das hinterließ bei den Kommunalpolitikern einen großen Eindruck.

 

09.12.2016 in Ortsverein

SPD will Überprüfung

 

Quelle Allgemeine Zeitung Gescher (js).
Die SPD will das Thema Schülerbeförderung wieder auf die Tagesordnung bringen. Aus Sicht der Fraktion bestehe „die dringende Notwendigkeit, den derzeitigen Beschluss zeitnah zu überprüfen“. In ihrem Antrag verweist die SPD darauf, dass mit dem Haushalt 2015 die Umstellung der Schülerbeförderung auf ein ÖPNV-Modell beschlossen worden sei. Damit sollten Einsparungen von circa 70 000 Euro erreicht werden. Die geänderte Beschlusslage habe jedoch dazu geführt, dass sich die Ausgaben für die Schülerbeförderung um 88 000 Euro erhöht hätten. Die SPD sieht Handlungsbedarf, da der aktuelle Vertrag mit einem Unternehmen nur ein Jahr Laufzeit habe. Im SPD-Antrag heißt es: „Die Verwaltung wird beauftragt, Vorschläge zu entwickeln, wie die im letzten Haushaltssicherungskonzept beschlossenen Einsparungen realisiert werden können. Dabei soll insbesondere geprüft werden, wie die Schülerbeförderung zum kommenden Schuljahr auf den ÖPNV umgestellt werden kann.“ Die Vorschläge sollten dem Rat im Rahmen der Haushaltsberatungen vorgestellt werden, heißt es. Ausdrücklich verweisen die Sozialdemokraten in diesem Zusammenhang darauf, dass der Nahverkehrsplan des Kreises Borken neu geschrieben werde. Die kreisangehörigen Kommunen seien aufgerufen, sich aktiv einzubringen. Die SPD-Fraktion sei sich sicher, dass es auf diesem Weg zu einer tragfähigen Lösung kommen könne.

 

App SPD Kreis Borken

Aktuelles aus NRW

18.02.2017 14:03
#NRWIR legen los.
Politik gestalten - darum geht es. Dieses Signal setzte die NRWSPD bei ihrem Landesparteitag und ihrer Delegiertenversammlung am 18. Februar im Düsseldorfer Messezentrum.

Der Beitrag #NRWIR legen los erschien zuerst auf NRWSPD.

News Unterbezirk Borken

Nina Andriehsen auf Platz 23 der Landesliste

Das ist das, was die SPD ausmacht: Politik für eine solidarische Mehrheit stand am Samstag im Mittelpunkt des SPD-Landesparteitages in Düsseldorf.

"Wir setzen auf das WIR, dass unser Land so erfolgreich und liebenswert gemacht hat. Auf Zusammenhalt und Zukunft. Für uns ist jeder wichtig", gab Hannelore Kraft gleich die Richtung an. Sie führt die Sozialdemokraten zum dritten Mal als Spitzenkandidatin in den Wahlkampf.

Super Stimmung beim Besuch von Martin Schulz in Bocholt
Es gab viele bekannte, aber auch viele neue Gesichter im Bocholter Textilwerk. Der Grund, warum so viele Genossinnen und Genossen den Weg in den historische Backsteinbau fanden, lag auf der Hand: Martin Schulz, SPD-Kanzlerkandidat und designierter SPD-Parteivorsitzenden, gab seine Visitenkarten ab. Und was die mehr als 500 Genossinnen und Genossen zu hören bekamen, war eindrucksvoll und motivierend zugleich. "Wir stehen für eine offene, tolerante und vor allem solidarische Gesellschaft, die keinen Menschen zurücklässt", war der Kernsatz in einer fulminanten Rede. Glückwünsche gab es dann auch noch für den neuen Vorsitzenden der Bocholter SPD, Bernhard Pacho und seinem ganzen Team. Das Ziel ist klar: "Erst rocken wir NRW und dann geht es mit Rückenwind nach Berlin", so Marc Jaziorski, SPD-Unterbezirksvorsitzender Kreis Borken.

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen des SPD-Unterbezirks Borken hat auf ihrer Mitgliederversammlung den Bocholter Dieter van den Berg zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der 50 -jährige Betriebsrat wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt und wird zukünftig von den neugewählten Stellvertretenden Vorsitzenden Norbert Schulenkorf aus Gescher und Birgit Schlautmann aus Velen unterstützt.

Die AfA will sich in diesem Jahr für ein höheres Rentenniveau, der Parität in der Krankenversicherung, für die Abschaffung der sachgrundlosen Beschäftigung und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf einsetzen.

"Wir wünschen uns eine Entlastung von kleineren und mittleren Einkommen. Damit sollen Familien im Kreis Borken mehr Spielraum für Anschaffungen bekommen und so die heimische Wirtschaft ankurbeln. Dazu wollen wir Betriebe und Einrichtungen in der Region besuchen und uns vor Ort mit den Arbeitgebern und den Arbeitnehmervertretern austauschen", so der neue Vorsitzende Dieter van den Berg.

Die konstituierende Vorstandssitzung findet am 27. Januar um 18.00 Uhr im Burghotel Pass in Oeding statt.

Ulla Schulte, MdB Kreis Borken

19.02.2017 10:48
Besucher in Berlin.
Eine Gruppe politisch interessierter Bürgerinnen und Bürger besuchte mich in dieser Woche in Berlin. Auf dem Programm stand neben einer Stadtrundfahrt, orientiert an politischen Gesichtspunkten, der Besuch im Bundesministerium für Familie, einer Führung in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand und ein Rundgang im Jüdischen Museum.

Der Besuch im Deutschen Bundestag endete mit einer Diskussionsrunde und der Besichtigung der Kuppel des Reichstages in Berlin.

Am Mittwoch wurde die "Zukunftsstrategie ökologischer Landbau" im Rahmen der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel "BIOFACH" in Nürnberg vorgestellt. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die erarbeitete Strategie und fordert eine zügige Umsetzung der Maßnahmenkonzepte.

17.02.2017 19:04
Newsletter Ausgabe 2/2017.
Liebe Leserinnen und Leser,
die SPD ist im "Super-Wahljahr 2017" in einer lange nicht mehr dagewesenen Aufbruchstimmung. Dieser Hype ist ganz eng mit dem Namen Martin Schulz verknüpft. Was er zu bewegen vermag, konnten wir am 6. Februar 2017 im historischen Textilwerk in Bocholt erleben. Mehr als 500 Menschen wollten den Kanzlerkandidaten und designierten SPD-Parteivorsitzenden sehen und vor allem hören. Und was er gesagt hat, war Balsam für die sozialdemokratische Seele. Soziale Gerechtigkeit, sich um den Menschen kümmern, auch einmal hinfallen, dann aber wieder aufstehen und neue Chancen ergreifen - all? das klingt aus dem Munde von Martin Schulz authentisch. Authentisch deshalb, weil er in seinem Leben vieles erlebt hat, es anspricht, dadurch glaubhaft wirkt und den Bürgern vermittelt: Ich bin einer von Euch, ich kenne Eure Sorgen!

Hier gehts weiter, der Newsletter als PDF-Datei zum Download

Neuigkeiten

20.02.2017 10:35 Info der Woche: Bessere Erwerbsminderungsrente
In Würde leben Wer hart gearbeitet hat und nach einem Unfall oder aufgrund einer Krankheit nicht mehr weitermachen kann, soll sich auf unsere Solidarität verlassen können. Deshalb hat die SPD durchgesetzt: mehr Geld für alle, die künftig Erwerbsminderungsrente beziehen. Die Rente für ein gutes Leben: Die Zurechnungszeit für eine Erwerbsminderungsrente wird stufenweise von 62 auf

19.02.2017 19:46 Live: Martin Schulz zu „Arbeit in Deutschland“
Sei live dabei, wenn Martin Schulz bei der SPD-Arbeitnehmerkonferenz „Arbeit in Deutschland“ über zentrale Herausforderungen der Arbeit der Zukunft sprechen wird. Wir übertragen am Montag, den 20. Februar ab circa 11 Uhr live aus Bielefeld. Und freuen uns auf Dich! www.spd.de

Ein Service von websozis.info

akt. Newsletter Ulla Schulte