Herzlich Willkommen!


Marc Jaziorski

Wir freuen uns, Sie auf den Seiten des SPD- Ortsvereins Gescher im Internet begrüßen zu dürfen. An dieser Stelle dürfen wir Ihnen Aktuelles der Gescheraner SPD präsentieren. Auch im Jahr 2015 heißt es für uns wieder aktiv sein - für den Bürger, mit dem Bürger. Wenn Sie eine Idee haben, was auf unseren Seiten fehlt, melden Sie sich doch bei uns. Politik lebt vom Mitmachen. Deshalb freuen wir uns über Kommentare, Diskussionsbeiträge und Ihre aktive Mitgliedschaft. Ihre SPD in Gescher

 

26.06.2017 in Wahlen

Bundesparteitag in Dortmund - Wahlprogramm beschlossen.

 

Leidenschaftlich hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Delegierten und Gäste des SPD-Parteitags auf den anstehenden Wahlkampf eingestimmt. Jetzt gehe es um eine „Richtungsentscheidung“ für Deutschland. Er kämpft für sozialen Fortschritt, eine freie, offene Gesellschaft und ein Europa, das stark und einig ist.

Das Regierungsprogramm als PDF-Datei zum Download

 

14.06.2017 in Ratsfraktion

Starkregenereignis 2016 - SPD verlangt Sachstandsbericht

 

Die SPD Fraktion im Rat der Stadt Gescher begehrt Auskunft über die Ergebnisse der Expertengespräche nach dem Starkregenereignis im Frühjahr 2016. Die SPD Fraktion hat bereits weit vor dem Starkregenereignis im Juni 2016 auf die möglichen negativen Folgen einer Überschwemmung für die Bürgerinnen und Bürger und für die Stadt Gescher hingewiesen.
Leider hatte diese Mahnung nicht zur Folge, dass die Auswirkungen der Starkregenereignisse ausblieb.

 

14.06.2017 in Allgemein

Norbert Schulenkorf (SPD) ist für weitere 5 Jahre als ehrenamtlicher Richter zum Sozialgericht Münster berufen worden.

 

Die Sozialgerichte entscheiden in Angelegenheiten der Sozialversicherungen, des sozialen Entschädigungsrechts, bei der Feststellung von Behinderungen, des Vertragsarztrechts, in Angelegenheiten der Grundsicherung für Arbeitssuchende, der Sozialhilfe und des Asylbewerberleistungsgesetzes.

 

03.05.2017 in Wahlen

SPD Sattelfest in NRW

 

Am Sonntag hat die Fraktion am Radfahr-Wandertag des Kolping teilgenommen. In diesem Jahr fand die Aktion Münsterlandweit unter dem Motto "Münsterland - SattelFest" statt. Den Organisatoren hierfür nochmal ein Herzliches Dankeschön.
Unseren Landtagskandidaten Hermann-Josef Vogt konnten wir für diese Aktion gewinnen. Hermann-Josef hat wie man sehen kann vollen Einsatz gezeigt. Aus diesem Grunde kamen wir auch rasant schnell voran. Der Abschluß war bei Brinkmann, wo wir uns stärkten und die Gelegenheit war nahmen, mit dem einen oder anderen ins Gespräch zu kommen.

Alles in allem war das eine Super Aktion. Da sieht man, dass Wahlkampf auch richtig Spaß machen kann.

 

30.01.2017 in Ratsfraktion

Nahverkehrsplanung

 

Als Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Bauen weist SPD-Kreistagsfraktionsmitglied Norbert Schulenkorf die Bürger von Gescher und Hochmoor auf die Möglichkeit hin, dass sie sich aktiv an den Planungen des Öffentlichen Nahverkehrs beteiligen können. Als Vorschlag hat die SPD-Fraktion Gescher bereits eine verbesserte Verbindung nach Ahaus, eine Ausweitung des Nachtbusangebotes auf den Freitag, eine Anbindung an den Steinfurter Raum und eine Nutzung des Verkehrsknotenpunktes Holtwick Richtung Enschede/Ahaus ins Spiel gebracht. Mit der Online-Befragung über das Portal www.bubim.de können Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen und Anregungen zum Thema Öffentlicher Nahverkehr einbringen. Die SPD hofft, dass möglichst viele Bürger diese Mitwirkungsmöglichkeit nutzen.

 

App SPD Kreis Borken

Aktuelles aus NRW

Zum Koalitionsvertrag von CDU und FDP erklärt Daniela Jansen, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen in Nordrhein-Westfalen:

News Unterbezirk Borken

Leidenschaftlich hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Delegierten und Gäste des SPD-Parteitags auf den anstehenden Wahlkampf eingestimmt. Jetzt gehe es um eine "Richtungsentscheidung" für Deutschland. Er kämpft für sozialen Fortschritt, eine freie, offene Gesellschaft und ein Europa, das stark und einig ist.

Das Regierungsprogramm als PDF-Datei zum Download

Auf dem Landesparteitag der NRWSPD wurde Michael "Mike" Groschek zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Neue Generalsekretärin des SPD-Landesverbands ist Svenja Schulze. Groschek erhielt 353 der 411 Stimmen (85,9%), auf Schulze entfielen 283 Stimmen (68,9%).

07.06.2017 19:45
Wichtige Informationen!.
Hinweis: Die Fahrt nach Dortmund und der Parteitag sind nur für Mitglieder der SPD möglich.

Ulla Schulte, MdB Kreis Borken

Ein wunderbarer Parteitag, eine geschlossene Partei und ein Wahlprogramm, das deutlich ist. Deutlich in Richtung für mehr Gerechtigkeit für ein starkes Europa. Das planlose "Durchwursteln" der Kanzlerin muss ein Ende haben. Angela Merkel muss sagen, was sie will. Die Menschen haben ein Recht darauf.

23.06.2017 12:00
Newsletter Ausgabe 11/2017.
der Wahlkampf-Countdown läuft! Die ersten Plakate sind geliefert und liegen im Büro zur Abholung bereit. Termine für unseren "Tür-zur-Tür-Wahlkampf" sind organisiert. Give-aways sind bestellt. Eigentlich könnte es los gehen! Bereits im letzten Newsletter habe ich gesagt, dass in Berlin schon einen "Hauch von Wahlkampf" gibt. Dieser Hauch entwickelt sich langsam zu leichten Böen. Unserem "Noch-Koalitionspartner" müssen wir weiter Grenzen setzen. Sie nutzen jede Gelegenheit, um sich als Motor der politischen Entwicklung darzustellen. Doch wir wissen: Soziale Gerechtigkeit, umweltpolitische Perspektive und wirtschaftspolitische Stabilität gibt es nur mit uns.

Dabei dürfen wir uns von den vielen Wahlumfragen nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wir wissen doch alle, dass das nur Momentaufnahmen sind. Natürlich habe ich mich über den "Schulz-Hype" wahrscheinlich genauso gefreut, wir ihr. Das tat unserer sozialdemokratischen Seele gut.

Jetzt heißt es, Ärmel aufkrempeln, anpacken und Wahlkampf machen. Auf die Menschen zuzugehen, war schon immer unsere große Stärke. Wir wollen die CDU im Münsterland ein wenig ärgern und ihnen mit guten Argumenten Wählerstimmen abspenstig machen. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass das an der einen oder anderen Stelle funktioniert. Daran müssen wir gemeinsam arbeiten. Ich habe dazu große Lust und ich denke, Ihr auch! Also, lasst uns anfangen!

Hier gehts weiter, der Newsletter als PDF-Datei zum Download

Geflüchtete Menschen am NRW-Arbeitsmarkt
75.000 Menschen in Sprach- und Qualifizierungskursen
Ende Mai waren in Nordrhein-Westfalen 54.511 Menschen mit einem Fluchthintergrund arbeitslos gemeldet. Das waren 7,8 Prozent aller im Bundesland gemeldeten Arbeitslosen. Rund 75.000 Menschen mit einem Fluchthintergrund nehmen in NRW derzeit an Sprach- und berufsbildenden Maßnahmen teil. Schönefeld: Geflüchtete brauchen Chancen auf sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse.

"Wir haben in der Integration geflüchteter Menschen in den Arbeitsmarkt schon viel erreicht, es steht aber auch noch eine Menge Arbeit bevor", sagte Christinane Schönefeld, Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit. "An erster Stelle steht der Erwerb der Sprache. Viele Geflüchtete haben bereits gute Fortschritte gemacht. Ohne ausreichende Sprachkenntnisse besteht kaum Hoffnung auf Eingliederung in den Arbeitsmarkt. Wer diese Hürde bewältigt, hat aber auch das Zeug dazu, sich später weiter zu qualifizieren. "

Neuigkeiten

27.06.2017 08:32 Zum Internationalen Tag zur Unterstützung der Folteropfer: Folter ist ein Angriff auf die Menschenwürde
Folter und Misshandlung nehmen weltweit wieder zu. Der heutige internationale Tag zur Unterstützung der Folteropfer lenkt den Blick auf Tausende gefolterte sowie von Folter bedrohte Menschen. In Deutschland beugt ein nationaler Präventionsmechanismus menschenunwürdiger Behandlung in freiheitsentziehenden Einrichtungen vor. Die SPD-Bundestagsfraktion hat dessen Einrichtung von Anbeginn unterstützt. „Die schlimmste Hölle liegt in Sednaya, einem berüchtigten Foltergefängnis

24.06.2017 08:28 Gesetz zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken kommt
Die Fachpolitiker der Koalitionsfraktionen haben gemeinsam mit dem Bundesjustizministerium am Freitag eine Einigung zum Gesetzentwurf zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken erzielt. Damit kann das Gesetz in der kommenden Woche verabschiedet werden, vorbehaltlich der Bestätigung durch die Fraktionsvorsitzenden Anfang kommender Woche im Zuge der Gespräche über andere laufende Gesetzgebungsvorhaben. „Die Koalitionsfraktionen haben sich auf

Ein Service von websozis.info

akt. Newsletter Ulla Schulte