Herzlich Willkommen!


Marc Jaziorski

Wir freuen uns, Sie auf den Seiten des SPD- Ortsvereins Gescher im Internet begrüßen zu dürfen. An dieser Stelle dürfen wir Ihnen Aktuelles der Gescheraner SPD präsentieren. Auch im Jahr 2015 heißt es für uns wieder aktiv sein - für den Bürger, mit dem Bürger. Wenn Sie eine Idee haben, was auf unseren Seiten fehlt, melden Sie sich doch bei uns. Politik lebt vom Mitmachen. Deshalb freuen wir uns über Kommentare, Diskussionsbeiträge und Ihre aktive Mitgliedschaft. Ihre SPD in Gescher

 

14.04.2017 in Ortsverein

Schöne Ostertage

 

 

 

30.01.2017 in Ratsfraktion

Nahverkehrsplanung

 

Als Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Bauen weist SPD-Kreistagsfraktionsmitglied Norbert Schulenkorf die Bürger von Gescher und Hochmoor auf die Möglichkeit hin, dass sie sich aktiv an den Planungen des Öffentlichen Nahverkehrs beteiligen können. Als Vorschlag hat die SPD-Fraktion Gescher bereits eine verbesserte Verbindung nach Ahaus, eine Ausweitung des Nachtbusangebotes auf den Freitag, eine Anbindung an den Steinfurter Raum und eine Nutzung des Verkehrsknotenpunktes Holtwick Richtung Enschede/Ahaus ins Spiel gebracht. Mit der Online-Befragung über das Portal www.bubim.de können Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen und Anregungen zum Thema Öffentlicher Nahverkehr einbringen. Die SPD hofft, dass möglichst viele Bürger diese Mitwirkungsmöglichkeit nutzen.

 

06.01.2017 in Ortsverein

Hausaufgaben für Verwaltung

 

NS

 

10.12.2016 in Schule und Bildung

UNICEF Aktionstag Kinderrechte

 

Die Gesamtschule Gescher hat mit den fünften Klassen ihrer Schule am UNICEF-Kinderrechts-Aktionstag teilgenommen. Die Schülerinnen und Schüler stellten am gestrigen Freitag der Bundestagsabgeordneten Ursula Schulte aus Vreden ihre Ergebnisse vor. In einer anschließenden Diskussion fragten die Kinder die SPD-Abgeordnete, was die Politiker im Bundestag an der Situation der Kinder verbessern könnten.
"Ich habe sehr wissbegierige Kinder kennengelernt, die sich sehr sensibel und offen mit den Kinderrechten auf der ganzen Welt auseinandergesetzt haben. Einige Punkte habe ich mir für den Familienausschuss des Deutschen Bundestages notiert", dankte Ursula Schulte dem Lehrerkollegium und den Schülern für ihre gute Vorbereitung.

 

09.12.2016 in Ortsverein

SPD Fraktion lässt sich Starkregenereignis schildern

 

Viele erinnerten sich noch sehr gut daran. Am letzten Juni-Wochenende 2016 fiel in kürzester Zeit so viel Niederschlag, wie es noch niemand in Hochmoor erlebt hatte.

Darüber informierte sich die SPD-Fraktion vor Ort. Sie wollte die Erfahrungen des Löschzuges Hochmoor bei dem Einsatz hören.

Mit Dirk Lütkenhaus und Mike Schulz standen zwei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr zur Verfügung. Sie hatten selbst an den Einsätzen teilgenommen und konnten so aus erster Hand berichten. Ca. 600 Einsatzstunden leisteten alleine die Kameraden der Wehr Hochmoor für die Einsätze in Hochmoor selbst und in Gescher ab. Das hinterließ bei den Kommunalpolitikern einen großen Eindruck.

 

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

14.05.2017, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Landtagswahl

Alle Termine

App SPD Kreis Borken

Aktuelles aus NRW

Zum aktuellen Hin und Her von Armin Laschet bei der Kita-Beitragsfreiheit erklärt André Stinka, Generalsekretär der NRWSPD:

Der Beitrag André Stinka: Laschet wackelt weiter - dieses Mal bei den Kitas erschien zuerst auf NRWSPD.

News Unterbezirk Borken

20.04.2017 11:30
Jetzt Briefwahl beantragen.
Zum Slogan-Klau der nordrhein-westfälischen CDU bei Gerhard Schröder stellt NRWSPD-Generalsekretär André Stinka fest:

"Passend zum ersten April versuchen CDU NRW und ihr Kandidat authentisch zu wirken. "Zuhören. Entscheiden. Handeln." heißt es auf den gestern vorgestellten Plakaten. Das soll Nähe darstellen, ist aber vor allem eins: geklaut. Gerhard Schröder hat diesen Dreiklang bereits 1994 bei der Landtagswahl in Niedersachsen verwendet.

Auf seiner Homepage und in gestrigen Pressestatements verkündete Armin Laschet, bereits 1994 den Werbespruch zeitlich nah zur erfolgreichen Schröder-Kampagne ausgewählt zu haben. Nachdem gestern erste Berichterstattung aufkam und seine bemerkenswerte Anleihe beim Ex-Kanzler aufgeflogen ist, datierte er seine Idee öffentlich einfach auf 1993 zurück.

Die Bundestagswahl, zu der Laschet antrat, fand im Oktober 1994 statt. Gerhard Schröder gewann die Landtagswahl in Niedersachsen aber bereits im Frühjahr zuvor. Dass Armin Laschet bereits ein Jahr zuvor als Neuling ohne Kenntnis der Niedersachsen-Kampagne das Motto "Zuhören, entscheiden, handeln" benutzt haben will, ist unglaubwürdig.

Vielmehr hat man wie bei seiner Notenaffäre den Eindruck, dass Armin Laschet schnell flunkert, wenn seine Image-Kampagnen kritisch hinterfragt werden. Authentisch ist das alles jedenfalls nicht.

Dazu kommt das inhaltliche Hin und Her der CDU in den vergangenen Tagen bei Nichtraucherschutz, Polizeistellen, Internetministerium oder Studiengebühren. Da wird es auch nach dem ersten April keine Klarheit geben."

SPD lädt zur offenen Diskussion ein

Fühlen wir uns in der Grenzregion sicher oder gibt es gefühlt mehr Bandenkriminalität und Drogentourismus rund um die Städte Gronau und Ahaus. Welche Maßnahmen kann die Politik ergreifen um die Bürger besser zu schützen? Mehr Aufklärung gegen Betrugsmaschen und Einbruchsversuche oder brauchen wir mehr Polizeipräsenz vor Ort.

Zu diesen Fragen lädt der SPD-Landtagskandidat Dietmar Brüning und der SPD-Ortsverein Gronau am Montag, den 3. April um 18.30 Uhr zu einer "Offenen Diskussionsrunde" in die Gaststätte Concordia, Eper Str. 13, in Gronau ein.

Als Referent wird Timo Rexfort vom Bund Deutscher Kriminalbeamter einen Vortrag halten.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind dazu eingeladen.

Ulla Schulte, MdB Kreis Borken

Der derzeit vom Bundeslandwirtschaftsministerium vorgelegte Entwurf zur Einführung der Stoffstrombilanz weist nach Ansicht des agrarpolitischen Sprechers der SPD-Bundestagsfraktion Dr. Wilhelm Priesmeier und von Ursula Schulte, Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft schwerwiegende Mängel auf: "Für die SPD ist klar, dass sich alle Betriebe mit der Stoffstrombilanz endlich ehrlich machen müssen. Das fordern wir bereits seit Jahren.

26.04.2017 19:49
Girls` Day.
Unser Girls' Day-Mädchen ist da! Wir freuen uns schon auf den morgigen Tag, wenn wir sie beim Mittagessen treffen. Leandra wird uns sicherlich einiges zu berichten wissen.

Die Stadt Rhede erhält Bundesmittel für den Ausbau schneller Internetverbindungen. Freudig lächelnd konnte Bürgermeister Jürgen Bernsmann die Förderung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur entgegennehmen, dafür war er persönlich nach Berlin gereist. Der Ausbau von Breitbandleitungen, insbesondere in den ländlichen Regionen wird in dieser Legislaturperiode besonders gefördert. Kommunen und Landkreise mit unterversorgten Gebieten erhalten Fördermittel, um Ausbauprojekte für schnelles Internet zu planen und Antragsunterlagen für eine Bundesförderung dieser Projekte zu erstellen.

Neuigkeiten

26.04.2017 12:42 1. Mai-Aktion #GemeinsamGerecht
Gute und sichere Arbeit. Für junge Menschen, damit sie ihre Zukunft planen können. Für Ältere, auch am Ende ihres Berufslebens. Starke Betriebsräte und Gewerkschaften, die darauf achten, dass die Interessen der Beschäftigten nicht zu kurz kommen. Dafür lohnt es sich zu kämpfen – Gemeinsam! Für die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung von Arbeitsplätzen. Für gebührenfreie Bildung,

26.04.2017 07:35 Union verweigert mehr als 84.000 Menschen mit Behinderungen das Wahlrecht
Kerstin Tack, Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen Mehr als 84.000 Menschen mit Behinderungen dürfen in Deutschland nicht wählen, weil das Wahlgesetz sie aufgrund ihrer Lebenslage automatisch vom Wahlrecht ausschließt. „Die SPD-Bundestagsfraktion will diese Diskriminierung noch in dieser Wahlperiode abschaffen und hat schon vor Monaten den Koalitionspartner aufgefordert, sich an der Wahlrechtsänderung zu

Ein Service von websozis.info

akt. Newsletter Ulla Schulte